Erlands Vorhersagen für den Zeitraum vom 20. bis 24.10.04
[Erland Lorenzen, DWD Offenbach]

Dokumentinterne Links: 
Dokumentübergreifende Links:  Wetterinfo  
Downloads: 

19.10.04:
Liebe Wellenflieger,

nach den vielen Tagen mit schwachen Wellen ändert sich das Wetter wieder auf eine SW-Lage. Ab Morgen (Mittwoch) werden in rascher Folge Randtiefs des Nordatlantiktiefs westlich an uns vorbei nach NE ziehen. Dabei werden in den Warmsektoren sich immer wieder kurzzeitige Wellensituationen ausbilden. Die erste wird morgen (Mittwoch) erwartet. Allerdings ist es dabei zyklonal mit teilweise leichtem Regen (Durchgang von zwei Warmfrontstaffeln). Auch Donnerstag und Freitag zeitweise Wellenbildungen am Harz und Thüringer Wald. Aber ebenfalls zyklonal. Am Sonnabend und Sonntag sieht es im Moment am besten aus (leicht antizyklonale SW-Strömung und deshalb  weder Regen noch starke Bewölkung). Für die weitere Einschätzung des Wochenendes werde ich mich täglich wieder melden.


20.10.04::
Liebe Wellenflieger,

die heutige Wettervorhersage hat die sich entwickelnde Wellenwetterlage bestätigt. Heute Nachmittag wird es schon erste Wellen in den nordwestlichen Mittelgebirgen geben. Nach einer kurzen Unterbrechung am Donnerstag durch eine durchziehende Kaltfront wird es ab Freitag mit Höhepunkt am Sonntag eine kräftige leicht antizyklonale SW-Lage geben. Dadurch werden sich nach der heutigen Prognose in dem gesamten Zeitraum teilweise gute Wellen nordwestlich einer Linie Harz- östlicher Thüringer Wald bilden. Im Anhang ein paar Vorhersagebilder für Sonnabend und Sonntag, aus denen auch zu ersehen ist, dass die Wellenobergrenzen mit der Drehung nach SW zum Sonntag Nachmittag hin markant auf über 5000 m anheben könnten. Melde mich jeden Tag bis zum Sonnabend mit einer Präzisierung.


21.10.04:
Liebe Wellenflieger,

wie gestern schon angekündigt, heute nochmals eine Info zur erwarteten Wellensituation. Es hat sich gegenüber der gestrigen Ankündigung wenig geändert. Heute in der Kaltluft nur einzelne Rotoren und keine echte Wellenströmung (zu labile Schichtung). Morgen beginnende Drehung wieder auf SW und langsames Anschwingen der Wellen. Zum Wochenende zunehmende Wellenverstärkung mit Maximum am Sonntag Nachmittag (s. Bilder im Anhang).


23.10.04:
Liebe Wellenflieger,

die Wetterlage ist zwar unverändert, jedoch ist die Höhenströmung leider noch nicht ideal für die Wellenbildung, da sie noch ein bißchen zu sehr auf West gedreht ist (um 250°). Dadurch kommt  heute die verwellte Front gegen Mittag mit leichtem Niederschlag bis etwa zum Harz nach Osten voran, bevor sie am Nachmittag wieder rückläufig wird. Dadurch sind viele Wolken vorhanden. Auch morgen verschiebt sich die Winddrehung nach SW auf den Nachmittag, so dass die besten Wellenmöglichkeiten erst nachmittags und in der ersten Nachthälfte zum Montag auftreten werden. Montag Nacht wird mit Frontdurchgang das ganze erst einmal beendet.

Wellen müssten sich aber heute und morgen (wenn auch nicht sehr stark), trotzdem ausbilden.